Besser Wissen

Für junge Beschäftigte

Für junge Beschäftigte

Für junge Beschäftigte gibt es ebenfalls interessante Themen und Angebote. Neben den klassischen Leistungen wie Rechtsschutz, Freizeit- & Unfallleistungen etc. gibt es einen prima Lohnsteuerservice, der im ersten Jahr nach der Ausbildung bzw. dem Studium auch nochmal richtig Geld rausholen kann. Die Kosten von Ausbildung und Studium kannst du nämlich von der Steuer abziehen!

Dutzen? Kennen wir uns denn schon?

Bei uns als Gewerkschafter_innen ist es üblich per Du zu sein, denn wir setzen uns für die gleiche Sache ein und das schon seit vielen Jahren. Die ersten Gewerkschaften haben sich in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts gegründet und es ist viel erreicht worden.

Und was hat das jetzt mit mir zu tun?

Guter Lohn, Urlaub, faire Arbeitsbedingungen, die 35-Stunden-Woche und viele andere mögliche Regelungen für gute Arbeit fallen nicht vom Himmel! Deshalb ist es wichtig, dass Beschäftigte sich organisieren, Anforderungen an ihre Arbeitgeber formulieren und auch an die Arbeitgeber richten, zum Beispiel im Rahmen von Tarifverhandlungen. Einen Rechtsanspruch auf einen gültigen Tarifvertrag hat man übrigens auch nur, wenn man Mitglied der Tarifgewerkschaft ist.

Okay und gibt es sonst noch was?

Ja!

  • Bildungsangebote zu persönlichen Kompetenzen, Berufsleben und Gesellschaftspolitik
  • regelmäßige Treffen von aktiven Betriebsgruppen und regionalen Gewerkschaftsgruppen
  • Veranstaltungen in deiner Umgebung

Und bis wann bin ich nochmal "Jugend"?

Bis zum 28. Geburtstag geht nach Satzung das Jugendalter. Momentan erweitern wir unsere Angebote auch für junge Beschäftigte zwischen 28 und 35 Jahren. Generell nehmen wir es aber nicht so eng mit den Altersgrenzen.

Ok, dann melde ich mich über den Kontakt-Link?

Ganz genau! Und wenn du dir schon sicher bist, kannst du über den Link "Mitglied werden" auch online eintreten.